NEWSLETTER


> Download: News 04-2017.pdf

> Download: News 08-2016.pdf
> Download: News 04-2016.pdf

GELD UND LIEBE

Eine Sonderpublikation des RISS

RISS MATERIALIEN - WARUM HABEN WIR ANGST UMS GELD?

ZAHLTAG – GELD UND ÜBERTRAGUNG IN DER PSYCHOANALYTISCHEN KUR
DAS LIEBE GELD - GELD UND BINDUNG
GELD, TAUSCH UND SCHULD(EN) > Weitere Informationen

Erscheinungsdatum: 11.2017
Bestellung: bestellung@editionriss.com

Buchhandel: Bitte kontaktieren Sie uns für die Konditionen.

> Weitere Informationen / Preis / Leseprobe zu dieser Ausgabe

Zeitschrift für Psychoanalyse (ISSN 1019-1976)

Aktuelle Ausgabe: RISS #86: BE-HAND-LUNG

Erscheinungsdatum: 10.2017

Mit Artikeln von: Bruno Clavier, Artur R. Boelderl, Bettina Kupfer, Karl-Josef Pazzini, Dagmar Ambass, Georg Augusta, Catherine Morin, Ulrike Bondzio-Müller, Peter Widmer, Mai Wegener, Hans-Dieter Gondek.

Bestellung: bestellung@editionriss.com

Buchhandel: Bitte kontaktieren Sie uns für die Konditionen.

> Weitere Informationen

IRAN UND DIE PSYCHOANALYSE

Eine Sonderpublikation des RISS

Iran ist ein Land in der Übergangsphase, das weder komplett traditionell noch vollkommen modern ist. Seit fast 150 Jahren ist eine Diskussion zwischen der Modernität und der Tradition zu beobachten.  Eine wichtige Säule der Modernität ist die Psychoanalyse. Ihre Rolle in der heutigen Gesellschaft des Irans ist entscheidend. Viele Vordenker, Schriftsteller, Dichter, Künstler, Geisteswissenschaftler, Psychologen und Psychiater haben großes Interesse an der Psychoanalyse im Iran.

Diese Sondernummer des RISS kann eine Kulturbücke zwischen dem Iran und den deutsch-sprachigen Ländern sein, errichtet mit Bausteinen der Psychoanalyse. 12 Autoren, Analytiker, Psychiater, Kultur- und Medienwissenschaftler – die meisten davon leben im Iran oder sind ausgewandert – ermöglichen durch ihre Beiträge, sich Vorstellungen über Kultur und Geschichte dieses Landes zu machen, das seit langem von Vorurteilen und ökonomischen Interessen seitens westlicher Mächte besetzt worden ist. Die Heterogenität der iranischen Kultur zeigt sich in ihrem Verhältnis zur Freud’schen Psychoanalyse, während die Lacan’sche noch wenig bekannt ist. Besonders interessante Fragen entstehen, wenn die iranische Mythologie mit psychoanalytischen Konzepten, z.B. dem Ödipuskomplex, konfrontiert wird. > Weitere Informationen

Bestellung: bestellung@editionriss.com

Buchhandel: Bitte kontaktieren Sie uns für die Konditionen.

> Weitere Informationen / Preis / Leseprobe zu dieser Ausgabe

DEUTUNG UND ÜBERTRAGUNG

Eine Sonderpublikation des RISS

RISS MATERIALIEN – PRAXIS DER LACAN’SCHEN PSYCHOANALYSE

Schwerpunkt: DEUTUNG UND ÜBERTRAGUNG

Dokumentation von Fünf Klinischen Tagungen in Zürich, Paris, Berlin > Weitere Informationen

Erscheinungsdatum: 11.2017
Bestellung: bestellung@editionriss.com

Buchhandel: Bitte kontaktieren Sie uns für die Konditionen.

> Weitere Informationen / Preis / Leseprobe zu dieser Ausgabe